"Adult Babies" und "Diaper Lover"

"Adult Babies" und "Diaper Lover"

Beitragvon Les » 10.10.2016 13:24

Exotisches Thema, ich weiß - ich versuche es einmal, so sachlich wie möglich zu halten. Sollte es trotzdem zu unangemessen sein, darf es gerne ins Ü20 verschoben oder meinetwegen auch gelöscht werden...

"Adult Babies" sind genau das, was man wohl zuerst bei dem Namen denken würde: Jugendliche/Erwachsene, die es mögen, sich wie Babies oder Kleinkinder zu benehmen - zu spielen, aus der Flasche zu trinken, umsorgt und, ja, auch gewickelt zu werden. Man kann es also als eine Form von Age play sehen; eine, die nicht zwingend erotisch gemeint ist. Bei den "Diaper Lovers" fällt der regressive Aspekt schlicht weg. Obwohl mir der Begriff vorher schon geläufig war, kam ich damit erst durch eine Bekannte, die dieser Szene angehört, in Kontakt (und nein, das ist keine "der Freund eines Freundes"-Geschichte XD), was mich, da ich mich allgemein sehr für kuriosere Dinge interessiere, neugierig machte. Selbst ausprobieren würde ich es vermutlich eher nicht, aber es gibt manche Fotos und Artworks aus dieser Ecke, welche durchaus einen ganz eigenen Niedlichkeitswert haben. (Die Valentinskarte aus meinem Zeichenthread entstand teilweise inspiriert davon.)

Ein Beispiel für das Leben einer solchen Person hat man in diesem kurzen Bericht:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Wie zu erwarten, ist es für viele Menschen erst einmal extrem absurd oder gar "krank" - obwohl auch diese Subkultur niemandem schadet und es auch, wie viele anfangs irrtümlich denken, mit Pädophilie nichts zu tun hat. Im harmlosesten Falle ist es für manche einfach nur lustig. Das Ganze kommt auch garnicht so selten vor, wie man vielleicht erst einmal denken mag. Wenn man einigen der wenigen wissenschaftlichen Studien glauben darf, die sich mit diesem Thema befassen, ist es eine der am schnellsten wachsenden Gruppen im Internet und im Fetischbereich. Es gibt sogar bereits eine ganze Industrie, die einen nicht unbedeutenden Umsatz alleine damit macht, sich auf Kleidung, Spielzeug und ähnliches mehr für diese Szene zu spezialisieren.

Theorien, wie es zu dieser Neigung kommt, gibt es so einige und ich schätze einfach einmal, dass es auch nicht so leicht zu erklären sein wird, da hier meiner Ansicht nach verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Frühere Ansätze wie, dass Betroffene „in ihrer frühen Kindheit nicht genug Liebe“ erfuhren und das nun versuchen, auf diese Weise zu kompensieren, konnten bisher offenbar nicht bestätigt werden. So lange es keine negativen Auswirkungen auf den Alltag hat, ist es, so hatte ich gelesen, für die meisten Psychotherapeuten auch überhaupt nicht therapierenswert - im Gegenteil wird man sogar eher dazu aufgefordert, der Neigung im Privaten weiterhin nachzugehen und zu schauen, ob es bleibt oder auf Dauer doch verschwindet (was bei den Wenigsten der Fall zu sein scheint).

Nichtsdestotrotz leiden manche (wie vorhin erwähnte Bekannte) doch durch ihre zwischenmenschlichen Beziehungen darunter, weil es nachvollziehbarerweise schwierig ist, so etwas dem eigenen Umfeld zu vermitteln - geschweige denn dem eigenen Partner. Man findet verschiedenste Erfahrungsberichte im Web, nach denen Betroffene ihr "Coming out" hatten und die Resultate sich an beliebigsten Punkten zwischen den beiden Extremen "Vollständige Akzeptanz" und "Totale Ausgrenzung" ansiedelten. Die Regel scheint meinem Empfinden nach zu sein, dass Beziehungspartner, sofern sie eingeweiht werden, die Neigung stillschweigend akzeptieren und dem Betroffenen gewähren, dieser auch nachzugehen, selbst aber nicht unmittelbar damit zu tun haben wollen.

Ich finde das ganze Thema, so obskur es auch ist, ziemlich interessant; nicht zuletzt, weil diese Vorliebe wohl alles andere als neu ist (und mit „alles andere als neu“ meine ich im Sinne von „es gibt Berichte gleicher und ähnlicher Neigungen aus dem Viktorianischen Zeitalter bis hin zurück in die späte Antike“). Außerdem scheinen mit Deutschland, Frankreich, den USA und Japan sehr spezifische Hochburgen zu haben; in Japan scheint das Thema (geringfügig) gesellschaftsfähiger und man hat in manchen Manga und Anime auch Anspielungen und sogar Fanservice in diese Richtung (ich verweise einfach mal auf Nozomi aus "Elfen Lied" oder Tomoe Marguerite aus "Mai-Otome" :) ).

Nun, wie steht ihr dazu? Interessantes Thema, absurder Unsinn oder ist es euch einfach nur egal? Was glaubt ihr, wie jemand solch eine doch sehr eigentümliche Vorliebe entwickeln könnte?

Wie würden ihr damit umgehen, wenn euer Partner/eure Partnerin auf euch zuginge und euch eine solche Neigung beichten würde? Würdet ihr es akzeptieren; vielleicht sogar ein solches Rollenspiel ausprobieren? Oder wäre für euch die Beziehung damit womöglich sogar beendet?
Benutzeravatar
Les
chan/Freund
chan/Freund
Beiträge: 64
Registriert: 09.2016
Barvermögen: 580,08 Gil
Geschlecht: nicht angegeben

Re: "Adult Babies" und "Diaper Lover"

Beitragvon Sephiroth's Angel » 10.10.2016 20:17

Gut geschriebenes Eröffnungspost, Les. ^^

Wie hieß es bei American Dad so schön? "Cause way down deep inside we've all got kinks."

youtu.be Video From : youtu.be


Der Kernaussage des Songs stimme ich zwar zu, allerdings wäre mir persönlich der Baby-Kink doch zu krass und es würde mich extrem verstören, wenn mein Partner solche Spiele vorschlagen würde.
Benutzeravatar
Sephiroth's Angel
1st class SOLDIER
1st class SOLDIER
Beiträge: 770
Registriert: 06.2008
Barvermögen: 2.156,70 Gil
Bank: 55.000,00 Gil
Highscores: 31
Geschlecht: männlich

Re: "Adult Babies" und "Diaper Lover"

Beitragvon Les » 10.10.2016 23:00

Vielen Dank. :)

Auch wenn ich "American Dad" sonst eher nur vom Namen her kenne... sehr tolles Lied, das hätte Potential für ein ganzes Musical. :D Irgendwie habe ich so die Ahnung, dass man damit so einige Leute anlocken könnte. XD
Zumal da durchaus Wahrheit drin steckt: Letzten Endes hat jeder irgendwo eine ganz persönliche Vorliebe (wenn man es jetzt nur auf die erotischen Spielarten eingrenzt) - das fängt schon bei so simplen Dingen wie Brüsten und Hintern an, auch wenn das wohl nur wenige als "Fetisch" oder "Kink" bezeichnen würden; aber letzten Endes ist es ja doch eine Fixierung auf etwas ganz Bestimmtes, was die... eigenen Säfte noch mehr in Wallung bringt, um es mal so zu sagen. Bild Unabhängig davon, ob es nun etwas "massentaugliches" wie BDSM ist (war ja vorher schon gemeinhin relativ akzeptiert, spätestens seit der Filmadaption von "Shades of Gray" ist der Markt um Sexspielzeug angeblich am boomen).
Und letzten Endes hat ja nicht nur jeder irgendwas, sondern irgendwie hat auch irgendjemand auf der Welt alles Denkbare als Antrieb. Ich hab da einmal beispielsweise vom "Raucherfetisch" gelesen, der auch nicht so selten sein soll - schlicht gesagt, den Partner (oder überhaupt irgendwen subjektiv Attraktives) rauchen zu sehen. Mein erster Gedanke damals war, dass für diese Personen das Vorbeigehen an der schultypischen Raucherecke früher Qual und Hochgefühl zugleich gewesen sein muss. ^^
Hm, ich weiche wieder mal langsam ab... ich hätte einen allgemeinen Kink-Thread eröffnen sollen, aber ich kann nicht im Ü20 posten. XD

Zurück zum Topic: Hätte ich einen Partner und diese(r) würde mit dieser Spielart an mich herantreten, würde es mich persönlich wahrscheinlich zwar nicht verstören, aber... sollte ich es ausprobieren, fände ich es wohl unwillkürlich eher lustig als reizend, auch wenn es mir leid täte. ;) Ich würde wohl zu den Leuten gehören, die den Partner weiter gewähren lassen und höchstens in einer neutralen Rolle an diesem Ageplay teilnehmen.... Hauptsache, man ist glücklich. Schwierig würde es hier wohl erst, wenn dem Partner genau das nicht reicht und darauf besteht, dass man aktiv an dieser Art Rollenspiel teilnimmt - dann müsste man doch irgendeinen anderen Kompromiss finden oder über eine Trennung nachdenken, da in diesem speziellen Falle wohl Vorliebe vor Liebe geht... (Ja, der war lausig.)

Ein guter Tag, den Kaktus-Smiley zu nutzen, Danke, Sephi.
Benutzeravatar
Les
chan/Freund
chan/Freund
Beiträge: 64
Registriert: 09.2016
Barvermögen: 580,08 Gil
Geschlecht: nicht angegeben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron