K: Project

K: Project

Beitragvon Lyna » 13.04.2017 14:27

Bild
Faul, fauler, am faulsten, Yashiro Isana. Er schnorrt das Essen von den Mitschülern und verpennt den Tag am liebsten auf dem Dach mit seinem Kätzchen. Kein Wunder, dass er als Sonderling gesehen wird. Als er einen kleinen Botengang für eine Mitschülerin machen muss, wird er Zeuge eines Bandenkrieges. Und plötzlich richtet sich alle Aufmerksamkeit auf ihn. Auf seiner Flucht wird er von Kurou Yatogami gerettet, vor dem er aber ebenfalls flüchten muss, trachtet ihm dieser doch genauso nach dem Leben wie alle anderen. Aber besser geht ja bekanntlich immer: kaum Zuhause angekommen, sitzt ein nacktes Mädchen namens Neko auf seinem Bett, das über magische Kräfte zu verfügen scheint. Und dann klingelt auch noch Kurou ganz höflich an der Tür …
Quelle:Anisearch


Autor: GoRA und weitere
Genre: Aktion Supernatural
Published von KSM ab August 2017/GoHands seit Oktober 2012 Manga nur in Japan seit dem Jahr 2013

Meine Meinung:

K: Project ist mein liebster Anime, in meinen Augen ein absolutes Meisterwerk, ebenso seine Nachfolger K: Missing Kings und K: Return of Kings onionlove
Ich freu mich schon darauf mir die beiden Staffeln mit jeweils 13 Folgen und den Film von KSM zu kaufen, wird dann der Erste der wirklich in meinem Regal steht, ich hab ja überhaupt kein Fan Merch, nur nen Rucksack, ne Kette, ne Uhr ... onionhaach nein ich bin doch kein Fan von K, ich würd nur am liebsten dorthin auswandern onion*_*



Die Handlung ist am Anfang noch sehr verwirrend, es werden bestimmte Details im Dunkeln gelassen um Spannung auf zu bauen und diese bleib auch bis zum Schluss erhalten.
Der Anime ist wirklich bildgewaltig gezeichnet worden und die Musik fand ich sehr passend und gut getroffen und man kann sie sich auch so anhören, hab ne ganze Playlist mit 4,3 Stunden.


Die Charakter sind speziell, jeder Charakter besitzt eine einzigartige Persönlichkeit und es wird nie langweilig mit ihnen.
Überwiegend sind Männer vertreten, da kommt einem auch oft der Verdacht, dass ein gewisser Shōnen Ai Hauch in der Luft liegt. Das und die Tatsache das die Jungs alle ziemlich ästhetisch anzusehen sind ist uns Mädels nur recht.
Besonders hat es mir der Rote König Mikoto angetan, der mit seiner tiefen und coolen Stimmen einfach nur sexy ist, nur leider spricht er nicht sehr viel. onion*_*#
Aber es gibt auch durch zwei Damen etwas für die männlichen Zuschauer zu sehen.



K: Project und seine Nachfolger erhielten von mir ein Raiting auf MAL(MyAnimeList), eine glatte 10 von 10.
Ich mach keine Rechtschreibfehler - ich schreib Freestyle! Und wer doch einen findet darf ihn behalten :bigboss:


BildNO BLOOD
NO BONE
NO ASH
Benutzeravatar
Lyna
shoshínsha / Anfänger
shoshínsha / Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: 03.2017
Barvermögen: 0,81 Gil
Bank: 830,00 Gil
Wohnort: Irgendwo 45, 9371,im Nirgendwo
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron